Stephen Childs

38 Comments

  1. Wie das einfach stimmt was du sagst!!
    Ich war schon mal in den USA und finde die Leute dort Mega freundlich und höflich. Meine Kollegin, die noch NIE in den USA war, ist der Meinung das die Amerikaner alle oberflächlich sind.

  2. wo genau lebst du? und wie hast du es geschafft, in den USA zu leben? (visa etc)

  3. Sind dort drüben wirklich Autos,Häuser und Benzin so günstiger als hier?

  4. Der "Durchschnitts-IQ" soll (!) dort unter 100 liegen. Ein sinnvolles Gespräch ist so nur schwer führbar Daher sind die USA auch ständig auf PERSONAL-IMPORTE angewiesen! TALENT-HUNTER sind andauernd weltweit unterwegs. Ein bedauernswertes Land.

  5. +LebenUSA danke für die tollen und informativen video's aber gilt das alles über die greencard nur für deutschland oder auch für österreich und noch eine frage redet das Personal in Konsolat english oder deutsch danke in vorraus und grüße aus Österreich

  6. Super Video! 🙂 Da hast du total recht. Ich bin derzeit in San Francisco und ich kann nicht bestätigen, dass die Amerikaner zu oberflächlich sind. Ich mache nämlich gerade eine Sprachreise für Businessenglisch und die Leute die ich derzeit kennengelernt habe, sind genauso, wie du es beschreibst. Ich hab mich außerdem letztens mit einem meiner Sprachlehrer über dieses Thema unterhalten und er hat es auch ähnlich, wie du beschrieben.

  7. Ich habe dich gerade entdeckt durch dein Waffengesetz Video.Ich habe dich nun Abonniert und will auch deine anderen Videos angucken 😀 Du machst das echt gut ^^

  8. 3:16 "Man ist sehr vorsichtig, bevor man über jemanden urteilt." Das gilt bestimmt nicht für "nicht-Amerikaner" wie ich letztens wieder erfahren durfte!

  9. Während in D ungefähr jeder mit einem redet, als sei man im Sandkasten zusammen aufgwachsen… Nervt mich ungemein, vor allem im Kölner Raum und im Ruhrgebiet… In den meisten Ländern gibt es mehr gesunde Distanz unter Fremden.

  10. Es is interessant, einen fremden Durchblick ueber die Kultur meines eigenen Landes. Ich habe drueber bevor gedacht, aber diese Erklaerung ist gut. Danke auch fuer die Untertitel, weil mein Verstaendnis gesprochenes Deutsch ist noch nicht so gut.

  11. Ich will in die USA das Grab von meiner Ur Ur Großmutter.
    Die Menschen in den USA halten doch recht gut zusammen oder ? zusamm

  12. 5:23 Ist das etwa dein Mitleid für all jene die lieber über Kant anstatt den Big Tasty Bacon mit ihrem Sitznachbarn reden wollen?

  13. Genau das beschreibt man aber auch als Oberflächlich. Ich find dich echt sympatisch, aber genau das ist Oberflächlich. Um dazu zu gehören muss man sich erklären usw. Mit Assozialen möchte man nix zu tun haben , das ist warscheinlich eher die untere Schicht.

    Man kann es genau anders herum sehen, wenn man seine Meinung nicht sagt kann der andere sich kein Bild dadrüber machen wie man ist, er kann dann nix schlechtes gegen die eigene Meinung denken, man muss keine Angst haben dass der andere schlecht über einen denkt.

    Genau dass ist sowas von Oberflächlich.

  14. Also wenn ich denke und meine Amerikaner seien oberflächlich dann hat das nichts mit der Gesprächstiefe oder derartigem zu tun sondern eher damit, dass Statussymbole, Lifestyle und offensichtliche Merkmale wichtiger genommen werden als die gedanklichen Inhalte, die sich während einer Konversation ergäben.

  15. Du hast selbst ein paar Vorurteile. Nach 63 Jahren im Land will ich Dir erzählen, was gewisse Autoren, darunter ein Amerikaner, über die Amis geschrieben haben. Also: "Greedy, amoral, shallow." "They will call you friend 5 minutes after you meet, and forget you 5 minutes after you part." Genug?

  16. Nunja… Ich habe ein Jahr lang in den USA gelebt und ich kann wirklich zustimmen dass die US-amerikaner wirklich zu jedem einfach freundlich sind und dass man sofort mit denen in ein Gespräch kommt… Jedoch ist mir auch bei relativ guten Freunden aufgefallen dass das Prinzip "aus den Augen, aus dem Sinn" schon recht gut gilt. Das finde/fand ich halt leider schon Oberflächlich!

  17. finde ich gut, dass man in den USA darauf achtet die Gefühle des Gegenübers nicht zu verletzen.

  18. Ich finde deinen Kanal super!!! Du hast seit 3 Monaten nichts mehr hochgeladen, hoffe alles ist gut bei dir!

  19. Wieder ein tolles video! Ich bin auch ein deutscher der schon seit 10 Jahren nach Kalifornien ausgewandert ist, und habe gelernt, dass die Europäer eine fast widerliche Ignoranz gegenüber Amerikaner haben. Dieses Geschwätz von Oberflächlichkeit ist totaler quatsch. Könnte es vielleicht sein dass man in Deutschland das
    Leben einfach zu ernst, oder sogar zu negativ empfindet? Amerikaner sind generell sehr positive Menschen. Ein guter Freund hat mir erklärt, dass Amerikaner es als moralische Pflicht betrachten, nur positives denken zu einer anderen Person weiterzugeben, weil wenn man meckert, man dann auch eine negative Stimmung in diese person hervorruft. Wir deutschen meckern zu gerne… Ich habe selbst gemerkt, je länger man in Kalifornien bleibt und mit den Menschen unterhaltet, desto viel besser drauf man wird, es steckt an!

  20. A: Er ist Geistlich behindert.
    B: Warum? Ist er etwa Zeuge Jehovas. 😂

  21. Ich freue mich, dass ich diesen Kanal wieder gefunden habe. Diese "Nachrichte aus einem Fremdland" sind immer insteressant, diese besonders. Gute gedanken. Ich konnte es nicht ausklamuesern so gut wie Sie. Ich bin geboren und gewachsen in den Vereingten Staaten, aber ich fuehle oft, dass ich im falschem Land bin. Ich bin meistens still und schwer. Ich denke, dass meine direkte Kommunicationsmethode ist von meiner kindliche Scheuheit gewachsen. Meine Gefuehle sind nicht so leicht verwundet, und ich finde Umschreibung machmal nervig, aber noetig, besonders im Bewerbungsgespreach. Ich wuensche, dass wenn ein/e sagt "How are you?", ich duerfe "Poorly" sagen, und nichts mehr, und nicht immer "Good."

  22. Der letzte Satz interessiert mich. Warum beziehen Sie ihn ein? Ihre Meinung: ist Freundschaft schwerer zu bekommen in den Vereinigten Staaten als in Deutschland oder als erwartet?

  23. Fastfood? LOL, die leben entspannt und angeblicher Weise moderner als die anderen

  24. Seine Meinung verbergen ? Ausweichen, Themen wechseln, Dauergrinsen … ich kann darin nichts positives erkennen. Es sagt "ich gebe nichts von mir preis" bis hin zu "Ich will nichts mit Dir zu tun haben". Dem Deutschen fällt reden ohne etwas zu sagen ohnehin schwer. Zurückhaltung und Schweigen bringt einen auch nicht weiter, es macht einen eher unsichtbar. Es merkt gar niemand das man da ist.

  25. Wenn der Amerikaner aus reiner Höflichkeit über nichts reden will um den Gesprächspartner nicht zu verletzen…. über was spricht er dann?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *